Rohrverstopfungen sollten einerseits möglichst vermieden und andererseits schnellstmöglich behoben werden, da von ihnen ansonsten ein erhebliches Risiko von Wasserschäden ausgeht. Die Wasserschäden können den Verursacher der Rohrverstopfungen sowie Dritte betreffen und ziemlich teuer werden. Wird nicht schnell etwas gegen Rohrverstopfungen unternommen, leisten die Versicherungen meistens Widerstand bei der Regulierung der Schäden. Wenn handelsübliche Rohrreiniger nicht greifen, sollten sich Betroffene deshalb umgehend an ein Fachunternehmen wie die Rohr- und Kanalreinigung Schwarz in Ratingen wenden.

Die einfachste Hilfe: die Saugglocke

Das beste Hausmittel zur Rohrreinigung verzichtet auf Chemie und wendet Grundsätze der Physik an. Genau das tut die Saugglocke, die im Volksmund auch Pümpel oder Pömpel genannt wird. Sie erzeugt abwechselnd Unter- und Überdruck, wenn der Anwender darauf achtet, dass die Überläufe der Waschbecken und der Becken der Spüle mit einem feuchten Lappen abgedichtet werden. Durch die wechselnden Druckverhältnisse bewirken den gleichen Effekt als wenn an einem störenden Teil mit der Hand geruckelt wird. Dadurch lösen sich die mechanischen Verhakungen und der Pfropf rutscht im Rohrsystem weiter. Dort könnte sich der Pfropf erneut verhaken. Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert ist ziemlich gering da die Querschnitte der Abwasserrohre zur Kanalisation hin immer größer werden.

Haarbüschel in der Verschraubung des Abflusssiebs

Vor allem in Waschbecken, Duschen und Badewannen gehören Haare zu den häufigsten Verursachern einer Rohrverstopfung. Hier hilft in den meisten Fällen der Griff in Omas Handarbeitskörbchen. Mit einer Häkelnadel kann nach den Haarbüscheln geangelt werden. Sie lassen sich damit Stück für Stück herausziehen, was allerdings durch die Seifen- und Fettanlagerungen eine etwas eklige Angelegenheit ist. Deshalb ist dabei das Tragen von Handschuhen dringend anzuraten. Wer keine Häkelnadel zur Hand hat, kann dafür einen Rouladenspieß verwenden. Dafür müsste mit einer kleinen Zange nur die Spitze umgebogen werden. Allerdings ist bei dieser Art der Rohrreinigung Vorsicht geboten, was vor allem bei Kunststoffrohren gilt. Wer zu viel Kraft anwendet, geht das Risiko ein, dass er Löcher in den Abwasserrohren verursacht.

Manchmal hilft schon kochendes Wasser

Um zu verhindern, dass ein Abfluss verstopft, empfehlen die Experten für Rohrreinigung in Ratingen, regelmäßig kochendes Wasser mit Zitrone in den Abfluss der Spüle zu schütten. Damit werden die Ablagerungen von Fett beseitigt, die durch die Reinigung von Geschirr, Töpfen und Pfannen in den Abfluss gelangen. Solche Rohrverstopfungen kündigen sich über einen längeren Zeitraum hinweg an, indem die Abflussgeschwindigkeit immer geringer wird. Hier sollte man nicht warten, bis das Rohr komplett verstopft ist, weil das heiße Zitronenwasser nicht mehr bis zum Pfropf vordringen kann.

Ihr Spezialist für Kanal-, Abfluss- und Rohrreinigung in NRW

Ihre Toilette ist verstopft, das Badewannenwasser läuft nicht ab oder der Abfluss in der Küche funktioniert nicht mehr richtig und Sie suchen schnelle Hilfe? In uns finden Sie einen zuverlässigen Partner rund um die Abfluss-, Kanal- u. Rohrreinigung. Ob Duisburg, Dortmund oder Köln – unser qualifiziertes Fachpersonal ist für Sie in ganz NRW unterwegs und verfügt sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich über umfangreiches Expertenwissen. Mit unserer Kompetenz und Erfahrung stehen wir Ihnen als Abfluss-, Kanal- und Rohrreinigung 365 Tage im Jahr zur Verfügung – ohne An- und Abfahrtskosten!

Firmenkontakt
Rohr- u. Kanalreinigung Schwarz
Dennis Schwarz
Lintforter Straße 17
47445 Moers
02102 532 980 9
info@rohrreinigung-schwarz.de
http://www.rohrreinigung-schwarz.de/

Pressekontakt
RegioHelden GmbH
Benjamin Oechsler
Marienstraße 23
70178 Stuttgart
0711 400 40 297
pressemitteilung@regiohelden.de
http://www.regiohelden.de