Nordic OIL, will man sich so aus einer möglichen Renditeklemme herausmanövrieren? Umwandlung von Kommanditanteilen in Aktien soll das Vorhaben sein! ACON Actienbank als Partner, damit das auch funktioniert.

Cleverer Schachzug, wenn es dann gelingen sollte. So könnte sich das Unternehmen Nordic Oil auf einfachste Art und Weise seiner Renditezahlungen an die Kommanditisten entledigen. Klar, dass man hier einen Partner braucht, der das an die Anleger “verkauft”, mit welchen Argumenten wäre sicherlich einmal spannend zu erfahren, denn einleuchtende bzw. überzeugende Argumente gegenüber dem Anleger gibt es für uns derzeit nicht.

Das auch weil der Ölpreis nahezu jeden Tag auf ein neues Tief fällt. Was sind Ölaktien da auf Dauer denn noch WERT. Schafft man die Wandlung, dann dürfte das Nordic Oil “wurscht” sein.

Da kann man sich als Außenstehender aber auch die Frage stellen, ob das die “Flucht nach vorne ist” von Nordic Oil, um aus diesem möglichen Dilemma herauszukommen. Mal ehrlich, warum sollte ein Anleger einer solchen Umwandlung unter derzeitigen Gesichtspunkten überhaupt zustimmen. Nur um der ACON Actienbank einen Erfolg zu gönnen und damit sicherlich einiges an Honorar? Als Anleger sollten Sie darauf bestehen, dass man Ihnen Ihr Geld, was Sie in einen der 3 Fonds einbezahlt haben, dann doch zurückzahlen möge. Einer Umwandlung würde ich nicht zustimmen, so ein bekannter Rechtsanwalt aus dem Bereich Anlegerschutz, der uns dann aber nochmals eine Stellunganhme dazu schreiben will.    

Diebewertung.de
Thomas Bremer

Jordanstr. 12
04177 Leipzig

Email : redaktion@diebewertung.de
Mehr Infos- Mehr Wissen!
Tel : 0163/3532648
Fax :