Tradeshift und Coface kündigen strategische Partnerschaft an

Tradeshift und Coface kündigen strategische Partnerschaft an

Logo Tradeshift (Bildquelle: Tradeshift)

– Strategische Zusammenarbeit soll Tradeshift-Kunden vor Zahlungsausfällen schützen
– Entwicklung gemeinsamer Lösungen für Risikomanagement in Supply Chains geplant
– Erste Coface-App stellt erweiterte Wirtschaftsinformationen von Unternehmen zur Verfügung

Tradeshift, der führende Anbieter von Supply-Chain-Zahlungen und -Marktplätzen hat eine strategische Partnerschaft mit Coface, einem der führenden internationalen Kreditversicherer geschlossen. Beide Unternehmen haben eine neue App auf der Tradeshift-Plattform angekündigt, die mehr finanzielle Transparenz zwischen Käufern und Lieferanten gewährleistet und Unternehmen bei der Entscheidungsfindung unterstützt.

Coface und Tradeshift arbeiten gemeinsam daran, ihre Business-Ökosysteme und ihr Fachwissen zu bündeln und Lösungen zu entwickeln, die Unternehmen eine bessere Abschätzung finanzieller Risiken ermöglichen und sie vor Zahlungsausfällen schützen. In einem ersten Schritt wird Coface Geschäftsinformationen über eine in die Tradeshift-Plattform integrierte Coface-App zur Verfügung stellen.

“Risikomanagement ist eine wichtige Komponente für einen vernetzten Welthandel”, sagt Christian Lanng, Mitbegründer und CEO von Tradeshift. “Dieser erste Schritt, Coface in unsere integrierte Beschaffungsplattform aufzunehmen, bietet unseren Anwendern einen weiteren Weg um sicherzustellen, dass ihre Lieferkette sicher und zuverlässig ist – und zwar unabhängig davon, wo sie ihre Geschäfte tätigen.”

“Tradeshift hat wie Coface eine einzigartige und differenzierte Position im Markt”, sagte Xavier Durand, CEO von Coface. “Wir sind “für den Handel”, was bedeutet, dass wir uns verpflichtet haben, Dienstleistungen anzubieten, die die Fähigkeit der Unternehmen stärken, in ihren Inlands- und Exportmärkten zu verkaufen. Durch die Zusammenarbeit mit Tradeshift haben die Unternehmen, die die Plattform von Tradeshift nutzen, einfachen Zugang zu unseren branchenführenden Risiko- und Wirtschaftsinformationsdiensten. Diese innovative Partnerschaft verdeutlicht den Anspruch von Coface, bei der Nutzung der Chancen, die die digitale Technologie unserer Branche bietet, eine Vorreiterrolle einzunehmen.”

Über Coface
70 Jahre Erfahrung und das feinste Netzwerk haben Coface zu einer Referenz in den Bereichen Kreditversicherung, Risikomanagement und Weltwirtschaft gemacht. Die Experten von Coface arbeiten im Takt der Weltwirtschaft und unterstützen 50.000 Kunden beim Aufbau erfolgreicher, wachstumsstarker und dynamischer Unternehmen. Die Dienstleistungen und Lösungen der Gruppe schützen und unterstützen Unternehmen bei Kreditentscheidungen, um ihre Verkaufsfähigkeit auf dem Inlands- und Exportmarkt zu verbessern. Im Jahr 2017 beschäftigte Coface rund 4.100 Mitarbeiter in 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter http://www.coface.com/

Tradeshift treibt Supply Chain Innovationen für die digital vernetzte Wirtschaft voran. Als führender Anbieter von Supply-Chain-Zahlungen und Marktplätzen unterstützt das Unternehmen Einkäufer und Lieferanten bei der Digitalisierung ihrer Handelstransaktionen, der Zusammenarbeit bei allen zugehörigen Prozessen sowie bei der Anbindung an jede Supply-Chain-App. Mehr als 1,5 Millionen Unternehmen in 190 Ländern vertrauen darauf, dass Tradeshift mehr als eine halbe Billion US-Dollar an Transaktionswert verarbeitet und damit das größte globale Geschäftsnetzwerk für Kauf und Verkauf ist. Weitere Informationen unter: https://de.tradeshift.com

Firmenkontakt
Tradeshift Network Ltd
Andreas Thonig
Terminalstraße Mitte 18
85356 München-Flughafen
+49 (0)89 / 97007 255
ath@tradeshift.com
http://www.tradeshift.com

Pressekontakt
Agentur Frische Fische
Alexander Trompke
Prießnitzstraße 7
01099 Dresden
+49 (0)351 / 3127 338
at@frische-fische.com
http://www.frische-fische.com