Unsere Themen in dieser Woche: Henning Goldmines, Canada Gold Trust Fonds, XOLARIS mit Stefan Klaile und Sven Donhuysen

Keine Frage, das Unternehmen Henning Goldmines und die Canada Gold Trust Fonds mit dem Fondsverwalter XOLARIS haben in dieser Woche die Schlagzeilen auf unserem Internetforum diebewertung.de bestimmt. Hir geht es insgesamt um 40 Millionen Euro der Anleger und eine mögliche Insolvenz des Unternehmens Henning Goldmines. Würde das Unternehmen in Insolvenz gehen, dann müssten die Anleger natürlich um ihr eingezahltes Kapital fürchten. Losgetreten hatte diese Diskussion Stefan Klaile vom Unternehmen XOLARIS aus Konstanz. Klaile fungiert als Fondsverwalter der Canada Gold Trust Fonds. Er befürchtet nun, so teilt er in einer Aussendung an die Anleger mit, dass das gesamte Kapital, welches bei den Anlegern eingesammelt worden ist, nicht ordnungsgemäß verwendet worden sein soll. Henning Goldmines teilte wiederum mit, dass man derzeit kaum Liquidität habe, um die Goldproduktion weiterzuführen. Peter Prasch wiederum wandte sich dann Ende der Woche mit einem eigenen Schreiben an die Anleger der  Canada Gold Trust Fonds. Prasch bestreitet darin die von Klaile erhobenen Vorwürfe. Klären kann das wohl nur ein unabhängiger Dritter. Prasch hatte dazu das Unternehmen BDO in Canada beauftragt, Klaile das Unternehmen SUSAT in Deutschland. Die Beauftragung eines deutschen Unternehmens macht dazu aber keinen Sinn aus unserer Sicht, denn Henning Goldmines ist ein kanadisches Unternehmen, ergo muss man an der Quelle prüfen, in Kanada. Das, was Stefan Klaile da gemacht hat, ist aus meiner Sicht, so Thomas Bremer von diebewertung.de, herausgeworfenes Anlegergeld. Susat, so der Name des in Deutschland beauftragten Unternehmens, weigert sich aber wiederum mit dem Unternehmen BDO in Kanada in eine Zusammenarbeit zu gehen.

Zumindest teilte uns das Stefan Klaile in einem Telefongespräch mit. Die Frage, so Thomas Bremer, ist da jetzt noch Zeit für solche Eitelkeiten? Ist nicht wichtiger, dass die Anleger Klarheit bekommen? Zu klären, so Bremer weiter, ist sicherlich auch noch die Rolle des Unternehmens Brenneisen Capital aus Wiesloch. Hier konnten über 15 % Gesamtprovision geflossen sein, wenn der Redaktion diebewertung.de vorliegende Unterlagen stimmen und sich dann in Zukunft bestätigen werden. Angenommen haben sich auch Dr. Thomas Schulte Rechtsanwalt aus Berlin und Daniel Blazek Rechtsanwalt aus Bielefeld diesem Vorgang. Auch sie versuchen hier “Licht ins Dunkel zu bringen”. Der Vorgang wird uns sicherlich noch einige Wochen begleiten, so Thomas Bremer von diebewertung.de

Diebewertung.de
Thomas Bremer

Jordanstr. 12
04177 Leipzig

Email : redaktion@diebewertung.de
Mehr Infos- Mehr Wissen!
Tel : 0163/3532648
Fax :