Weltweit maßgebliche Bestattungsfachmesse vom 10.-12. Mai in Düsseldorf

IDEEN GESTALTEN ZUKUNFT – die BEFA FORUM 2018

Weltweit maßgebliche Bestattungsfachmesse vom 10.-12. Mai in Düsseldorf

Vom 10.-12. Mai 2018 ist es wieder soweit: Dann öffnet die BEFA FORUM 2018, eine der größten Bestattungsfachmessen weltweit in Düsseldorf ihre Tore für das Fachpublikum. Rund 210 Aussteller präsentieren auf 25.000 m² Produkte, Dienstleistungen und neue Ideen rund um Bestattung, Friedhof und Grabpflege in den Hallen 13 und 14 des Messezentrums Ost. Die Bestattungsbranche und das Friedhofswesen verändern sich, neue Trends und der gesellschaftliche Wandel haben Einfluss auf die Weise, wie wir mit der Bestattung unserer Angehörigen umgehen. Neue Innovationen und veränderte Bedürfnisse der Trauernden lassen auch neue Angebote und Produkte in diesem sehr speziellen Wirtschaftsbereich entstehen.

Neue Wege für unsere Friedhöfe
Der Friedhof als Naturraum ist in den letzten Jahren wieder mehr in den Blick gerückt: Er bietet eine “grüne Lunge” mitten in der Stadt, hier können sich zahlreiche Tier- und Pflanzenarten in Ruhe entfalten und finden einen geschützten Lebensraum. Die Initiative “Friedhof 2030” des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur und des Bundesverbandes Deutscher Bestatter möchte mit verschiedenen Impulsen auf der BEFA FORUM 2018 helfen, unsere Friedhöfe in ihrer Attraktivität im 21. Jahrhundert zu steigern und sie als elementare Kulturorte weiterzuentwickeln. In einer Mustergrabanlage, verantwortet durch die Friedhofsgärtner, geht es vor allem um pflegefreie Gemeinschaftsgrabanlagen. Auch eine mögliche zukünftige Trägerschaft von Friedhöfen in privatwirtschaftlicher Verantwortung wird in Fachkreisen bereits diskutiert.

International VILLAGE als Treffpunkt für Bestatter aus aller Welt
Im Rahmen der BEFA FORUM 2018 sind weltweit alle Bestattungsorganisationen eingeladen. Auf einem gesonderten Stand können sich die Organisationen präsentieren und internationalen Austausch gestalten. Am Donnerstag, den 10. Mai, präsentiert sich die europäische Bestatter-Organisation EFFS im International VILLAGE. Hier können Interessierte aus aller Welt den Ende 2017 neugewählten Vorstand kennenlernen und in einen Dialog über europäische und internationale Bestattungsfragen treten: Mit dabei sind der Präsident Guillaume Fontaine aus Frankreich, die beiden Vizepräsidenten aus Norwegen und Schweden, Gunnar Hammersmark und Ulf Lerneus, sowie weitere Vorstandsmitglieder aus Spanien, Italien, Portugal, Tschechien und der Slowakei sowie Executive Director Anke Teraa, die das Düsseldorfer Büro der EFFS leitet. Der Europäische Verband der Bestattungs-unternehmen (EFFS) mit über 100 Mitgliedern in 29 Ländern konzentriert sich auf die kontinuierliche Verbesserung der Professionalität in der Bestattungsbranche. Auch die Präsidentin des Bestatter-Weltverbandes (FIAT-IFTA), Teresa Saavedra aus Bolivien, hat ihr Kommen angekündigt.

Kongress auf der BEFA FORUM 2018
Der Kongress stellt traditionell einen wichtigen Teil der BEFA FORUM dar. Er verbindet die auf der Messe präsentierten Produkte und Lösungen mit den zugrundeliegenden Ideen und konkreten Erfahrungen von Branchenkennern und Experten. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur organisiert für die Messe BEFA FORUM International 2018 die beliebte Plattform des Wissensaustausches. Es werden hochklassige Vorträge, Diskussionen und Workshops zu aktuellen Themen für die positive Gestaltung der Zukunft der Bestattungsbranche erwartet. Profunde Referenten aus dem In- und Ausland berichten und informieren aus ihrer Praxis und geben damit ebenso Einblicke wie Lösungsvorschläge zu vielen verschiedenen Themen.

Ausstellung “Trauertattoos – Unsere Haut als Gefühlslandschaft”
Die Beobachtung, dass Menschen sich in ihrer Trauer tätowieren lassen, wird verstärkt seit Anfang der 1990er Jahre beobachtet. Stefanie Oeft-Geffarth erarbeitete zusammen mit Katrin Hartig eine Ausstellung zu Trauertattoos. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur präsentiert auf der BEFA FORUM jetzt diese berührenden Zeugnisse auf ästhetisch hochwertigen Bildtafeln. Bestatter können die Ausstellung nach der Fachmesse auch im eigenen Bestattungshaus präsentieren und bereits vor Ort Terminwünsche notieren lassen.

Ausstellung “Abpfiff – Wenn der Fußball Trauer trägt”
Am 10. Mai wird der Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Sänger und Autor Arnd Zeigler die Ausstellung “Abpfiff – Wenn der Fußball Trauer trägt” auf der BEFA FORUM eröffnen. Die öffentliche Trauer um den Tod Robert Enkes wird ebenso thematisiert wie der Sarg-Eigenbau eines Fans. Der Abschied in den Vereinsfarben ebenso wie die Renaissance der Grabbeigaben. Welche Formen die Trauer im öffentlichen Raum annehmen kann, was sich hinter der “Facebookisierung der Gräber” verbirgt, wie der Verein im Todesfall die Familie oder die religiöse Zugehörigkeit ersetzt – all diese Aspekte werden multimedial vermittelt. Verantwortet wird die Ausstellung durch das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V.

Pressekontakt:

FORUM BEFA GmbH & Co. KG
Cecilienallee 5, 40474 Düsseldorf
Tel.: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 10
Fax: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 60
E-Mail: info@bestatter.de
www.befa-forum.de
Ansprechpartner:
Stephan Neuser und Udo Gentgen, Geschäftsführer

Die BEFA FORUM International ist eine Bestattungsfachmesse, die alle vier Jahre stattfindet, während die FORUM BEFA Regional zwei Mal im Jahr die Bestatter und interessierte Fachbesucher einlädt.

Die BEFA gibt einen Überblick über alle Produkte und Angebote, die neu auf dem Bestattungsmarkt sind.

Firmenkontakt
FORUM BEFA GmbH & Co. KG
Udo Gentgen
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
00492421202887
info@befa-forum.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
FORUM BEFA GmbH & Co. KG
Udo Gentgen
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
00492421202887
info@forum-bestattung.de
http://www.bestatter.de