Wie wäre es mit einem E-Mail-Quickie?

Umfrage zeigt: deutschen Firmen fehlen Kenntnisse im E-Mail-Marketing

Wie wäre es mit einem E-Mail-Quickie?

Eine im Frühjahr 2022 vom Informationsportal Der-Business-Tipp durchgeführte Umfrage zeigte, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen das Medium E-Mail zukünftig stärker für ihr Marketing einsetzen möchten. Die Hürden hierbei sind primär (74,3 %) die fehlenden Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen, mangelnde Zeit (61,9 %), sich in die Technik einzuarbeiten und keine nutzbaren Daten (55,7 %).

„Mich haben die Ergebnisse der Umfrage sehr verwundert, da ich von einem deutlich höheren Grundwissen im Bereich E-Mail-Marketing in den Fachabteilungen ausgegangen bin“, sagt Ole Albers, Geschäftsführer der VGVFI Verlagsgesellschaft aus Hamburg.

Um diesem offensichtlichen Bedarf bei der Professionalisierung des E-Mail-Marketings zu begegnen, wurde der „E-Mail-Quickie“ für den B2B-Markt entwickelt. Das Versprechen des Anbieters ist: „Sie nennen uns die Themen, wir kümmern uns um den Rest. Und die Leserzahlen der Nachrichten werden sogar garantiert.“

Der E-Mail-Marketing-Service richtet sich an Firmen, die B2B-Produkte anbieten und einen schnellen Einstieg in die Werbeform suchen oder ihre Online-Reichweite schnell erhöhen möchten.

Wir erreichen Deutschlands Entscheider über Artikel auf www.der-business-tipp.de und unseren umfangreichen E-Mail-Verteiler. Mehr Informationen unter www.vgvfi.de und www.newsletter-extension.de

Kontakt
VGVFI Verlagsgesellschaft für Verbraucher- und Firmeninformationen mbH
Ole Albers
Mittelweg 44
20149 Hamburg
040-22 85 42 330
pr@vgvfi.de
http://www.vgvfi.de

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen